Auf in ein neues Jahr – Jahres-Anfang-Blogstöckchen

Wasserquelle
Das neue Jahr, noch frisch und unberührt. Wie willst du es füllen?

Kurz vor Ende des Jahres 2013, stieß ich auf ein nettes Blogstöckchen, welches ich gern aufgreife. Eigentlich gedacht als „Jahres-Ende-Blogstöckchen“ wurde es dann zum „Jahres-Anfang-Blogstöckchen“. Hofnärrin hat die folgenden Fragen gestellt:

1. Welche Bedeutung hat für Dich der Übergang in ein neues Jahr?

Der Jahresübergang ist für mich nicht mehr so wichtig, wie er früher war. Mag es am Älterwerden liegen? Keine Ahnung. Vielleicht liegt es ehr daran, dass ich ein sehr ereignisreiches Jahr hinter mir habe. Ich habe vieles ausprobiert oder verzichtet. Vielleicht erinnert ihr euch an meine 12-Wochen-Challenge? Durch diese Erfahrungen lief ich nicht im Alltagstrott sondern betrat verwilderte, unbekannte Wege. Es hat mir große Freude gemacht und ich gedenke, das im neuen Jahr auch weiterzuführen. Deswegen gibt es für mich keinen wirklichen Übergang.

2. Wie hältst Du es mit „guten Vorsätzen“ zum Jahresanfang?

Mein fester Vorsatz ist es, genau so experimentell und neugierig wie im vergangenen Jahr weiter zu machen. Raus aus der Komfortzone, rein in das Leben. Dorthin, wo die Magie spielt.

3. Gedanken erschaffen die Wirklichkeit, versuchen uns die Quantenphysiker nahe zu bringen: Wie denkst Du Dir Dein 2014 aus?

Ich glaube fest daran, dass Gedanken die Wirklichkeit beeinflussen. Dies funktioniert jedoch nicht so, dass man sich das neue Jahr schön zurecht träumt und dann alles auch genau so passiert. Das wäre ja extrem langweilig und berechenbar.
Nein, es ist ehr so, dass ich versuche, herauszufinden, was mein Herz zum Singen bringt (Was bringt denn deines zum Singen?). Und dann halte ich Augen und Ohren offen. Beobachte, was um mich herum passiert und entdecke auf einmal Wege und Möglichkeiten.

4. Welches ist Dein innigster Wunsch oder Dein wichtigstes Ziel für 2014?

Wenn ich denn einen hätte, wäre es der gleiche, wie in den letzten Jahren. Weiterhin ein solche wundervolle und erfüllende Partnerschaft erleben zu dürfen.

5. Was hast Du schon dafür in die Wege geleitet?

Ich habe meinem Mann heute morgen eine besondere Liebeserklärung ins Ohr gehaucht ❤

So, und nun reiche ich das Blogstöckchen weiter. Mal überlegen. Es geht an

Hier meine fünf Fragen für euch:

  1. Welche Person aus Twitter möchtest du 2014 persönlich treffen?
  2. Inwiefern könnte das Jahr 2014 für dich ein besonderes Jahr werden?
  3. Gibt es etwas, wovor du im Jahr 2014 Bammel hast?
  4. Welche „Baustellen“ gibt es derzeit bei dir – und welches ist die erste, die du angehen willst?
  5. Wenn du für 2014 einen Wunsch frei hättest, welcher wäre dies?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten. Natürlich darf auch gerne jemand anderes das Blogstöckchen aufnehmen.

Für 2014 wünsche ich euch viel Gutes, tolle Erfahrungen und grüße euch mit einem Zitat von William Henley:

„Ich bin der Herr meines Schicksals. Ich bin der Kapitän meiner Seele.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Auf in ein neues Jahr – Jahres-Anfang-Blogstöckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s