Meine 12-Wochen-Challenge (ich muss wahnsinnig sein)

Muffins
In der 7. Woche sind die Süßigkeiten dran. Muffins zählen auch dazu.

Angeregt durch Zen-Habits, der ein Jahr lang immer für einen Monat auf etwas verzichten will, um festzustellen, was er wirklich benötigt, habe ich mir die folgendes überlegt: Ich werde in den nächsten 12-Wochen auf verschiedene Dinge verzichten und schauen, wie es mir damit ergeht. 12 Wochen ist ein überschaubarer Zeitraum. Ein ganzes Jahr wäre mir doch etwas zu heftig. So mutig bin ich nicht 🙂 Ich werde es also mit 12 Wochen versuchen.

Und hier ist meine 12-Wochen-Challenge

Woche 1 (vom 8. bis 14. Juli)

Fangen wir mal mit etwas Harmlosem an: in der ersten Woche werde ich kein Fleisch und keine Wurst essen. Das dürfte relativ einfach sein.
Ersatz: na da gibt es jede Menge.

Woche 2 (vom 15. bis 21. Juli)

Ich steigere das Level etwas: in dieser Woche ist der Kaffee dran. Kein Kaffee am morgen im Büro, keinen zur Kaffeepause und kein Kaffee am Nachmittag.
Ersatz: Tee.

Woche 3 (vom 22. bis 28. Juli)

Kein Twitter. Davor graut es mir ja fast am meisten. Aber: ihr werdet in dieser Woche ohne mich auskommen müssen.
Ersatz: weiß ich noch nicht 🙂

Woche 4 (vom 29. Juli bis 4. August)

Kein Alkohol. Kein Bier, Wein oder Schnäpschen am Abend. Das dürfte eine leichtere Woche werden.
Ersatz:  Pfefferminztee oder ähnliches

Woche 5 (vom 5. bis 11. August)

Kein Facebook. Das dürfte wesentlich leichter sein als Twitterverzicht. Und da ich Urlaub habe, gibt es auch kein Problem mit meiner beruflichen Tätigkeit in Facebook.
Ersatz: Twitter 🙂

Woche 6 (vom 12. bis 18. August)

Kein Fernsehen. Wenn das Wetter mitspielt (Sommer) dürfte es gar kein Problem sein, dann bin ich sowieso lieber draußen im Garten. Bei Regenwetter muss ich mir was einfallen lassen 🙂
Ersatz: Lesen oder Gartenarbeit

Woche 7 (vom 19. bis 25. August)

Keine Süßigkeiten. Ohoh, welch aberwitziger Gedanke. Bin mal gespannt, ob ich das schaffe.
Ersatz: wird sich finden. Obst und Joghurt wahrscheinlich

Woche 8 (vom 26. August bis 1. September)

Kein Smartphone. Die Telefonfunktion lasse ich an, damit mich die Kinder erreichen können, aber keine Wetter-App, keine Mails, keine Fotofunktion, kein Whatsapp. Einfach nur telefonieren wie „früher“.
Ersatz: zum Glück gibt es noch den Computer 🙂

Woche 9 (vom 2. bis 8. September):

Uff, so langsam gehen mir die Ideen aus. Dabei brauche ich noch vier Einfälle.  O.k. ich versuch’s mit: kein Computer am Morgen und am Abend. Ich muss erklärend dazu sagen, dass ich tagsüber am PC sitze (beruflich), weshalb ein kompletter Verzicht nicht möglich ist. Aber selbst das morgens und abends dürfte mir im Zeitalter von Chefkoch, Twitter und Mail schwer fallen.
Ersatz: morgens die Zeitung. Abends ein Buch.

Woche 10 (vom 9. bis 15. September)

Keinen Schmuck. Wer mich kennt, weiß, dass ich ganz selten Schmuck trage, aber immer mein Sonnenarmband und Ringe. Ringe in allen Variationen und Farben. Also gut, diese Woche keinen Schmuck.
Ersatz: gibt es keinen.

Woche 11 (vom 16. bis 22. September):

Junge, junge. Jetzt wird es wirklich brenzlig. Worauf könnte ich noch verzichten, was mir schwer fällt und was Sinn macht? Auto fahre ich schon so gut wie nie, Schminken tue ich mich auch selten. Ah, ich weiß es: auf meine Pinzette. Ihr lacht jetzt bestimmt, aber ich zupfe ständig an irgendwelchen Härchen rum und habe immer (zuhause und im Büro) eine Pinzette griffbereit liegen.
Ersatz: aaaah, da gibt es keinen 🙂

Woche 12 (vom 23. bis 29. September):

Die letzte Woche müsste ja eigentlich jetzt der Knüller sein. Hm, was wähle ich bloß? Ich könnte auf meine Uhr verzichten, aber im Handy- und Computerzeitalter ist das witzlos. Habt Ihr eine Idee, worauf ich in der letzten Woche verzichten soll? Was würde euch schwerfallen? Bitte postet mir doch eure Vorschläge als Kommentar!

So, das ist jetzt mal der Plan. Ob und wieweit ich ihn umschmeiße oder durch Sinnvolleres ersetze, wird sich zeigen. Ich halte euch auf dem Laufenden 🙂

Advertisements

11 Gedanken zu “Meine 12-Wochen-Challenge (ich muss wahnsinnig sein)

  1. Da hast du dir ja einiges vorgenommen. Bin schon gespannt was du berichtest. Und zu meinem Vorschlag: Ich glaube nicht, dass du ihn wirklich hören willst, denn das würde wirklich schwer: dein Hoop Reifen 🙂

    1. Ich wusste, dass dieser Vorschlag kommen würde 🙂
      Es würde mir in der Tat sehr schwer fallen, aber der Verzicht soll ja auch irgendwie Sinn machen – und das macht es beim Hoop nicht wirklich, denn Sport ist ja gesund *g*
      Wenn, dann müsste ich mir ehr Couch-Verzicht aufbrummen.

  2. Spannende Herausforderung! Werde neugierig via Twitter dabei sein. Vorschlag für die letzte Woche: Verzicht aufs Einkaufen, statt dessen von und mit dem Vorhandenen leben.

    1. Hi Andrea. Das wäre spannend. Meine Schwägerin hat vorgeschlagen, auf Spontankäufe zu verzichten. Dein Vorschlag wäre eine Steigerung 🙂

  3. Hallo Margit,
    in der 11. Woche könntest Du als Ersatz ein Spitzzange nehmen und in der 12. Woche wäre sicherlich eine große Herausforderung der Verzicht auf Dein Handy?!

    1. Das stimmt lieber Laran. Komplett auf Handy verzichten? Da sagt die Mutter in mir erst mal „geht nicht“. Aber wenn ich es mir recht überlege: ich bin fast immer auch über Festnetz zu erreichen. Wenn meine Kinder das wüssten, wäre das also machbar. Ich überlege noch 🙂

  4. Spannender Plan, ich wünsch dir viel Glück! Wie wär es, in der letzten Woche zu versuchen, auf alle negativen Kommentare (Kritik/Lästern/Schimpfen über unfreundliche oder uneinsichtige Menschen etc). zu verzichten? Das ist bestimmt gar nicht so einfach, wie man denken könnte, aber letztendlich profitiert man selbst sicherlich am meisten davon. 🙂

  5. Wenn du ein Auto hast verzichte mal 1 Woche darauf . Als Vorschlag, Eigentlich kann man auf fast alles Verzichten aber auf wahre Freunde Familie und Liebe nicht .

    1. Auto benutze ich nur einmal in der Woche, wenn ich zu meinem Hulahoop-Kurs fahre und die ganzen Reifen transportiere. Wäre bei mir also nicht wirklich eine Umstellung; für manch anderen wahrscheinlich schon 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s