Zeit der Dankbarkeit

Posts Tagged ‘Hase

Liebster Schatz!

Ich sitze hier vor dem PC und versuche, das, was ich für dich empfinde, in Worte zu fassen. Morgen werden wir gemeinsam vor der Standesbeamtin stehen und uns das Ja-Wort geben. Eine wundervolle Vorstellung.

Hase mit HelmAls ich dich vor neuen Jahren kennenlernte, hätte ich nie gedacht, dass wir einmal heiraten werden. Ich war noch frisch verletzt von einer zerbrochenen Ehe und hatte mit dem Thema “Männer” abgeschlossen. Auf einer Geburtstagsfeier meiner Freundin bist du dann in mein Leben getreten. Wir saßen in kleiner Runde draußen im Garten und du kamst mit dem Motorrad vorgefahren. Ich dachte noch “Oh, ein Motorradliebhaber. Wie interessant”.
Dann nahmst du den Helm ab und ich sah deine Augen. Dunkelbraun. Wie im Lied “Brown Eyes” von Desteny Child:

Remember the first day when I saw your face
Remember the first day when you smiled at me
….
I know that he loves me cause told me so
I know that he loves me cause his feelings show
When he stares at me you see he cares for me
You see how he is so deep in love
I know that he loves me cause its obvious
I know that he loves me cause its me he trust
and he’s missing me if he’s not kissing me
and when he looks at me his brown eyes tell it so

Diese Augen. Voller Wärme. Eigentlich war es zu diesem Zeitpunkt schon um mich geschehen. Ich habe den ganzen Abend nicht mehr viel geredet. Du hast dich ganz zwanglos zu uns gesetzt und ich war sprachlos (was selten vorkommt).

Aus einem anfänglichen “das ist ja ein interessanter Typ” wurde sehr schnell Liebe. Und auch du hast mich und die Kinder direkt in dein Herz geschlossen und bist sogar nach einem halben Jahr mit uns zusammengezogen.

Ein wichtiger gemeinsamer Schritt für uns war es, vor sechs Jahren zusammen ein Haus zu bauen. Im Grunde haben wir uns damit schon aneinander gebunden. Uns versichert, dass dies keine kurze Affaire ist sondern etwas dauerhaftes. Und dieses Dauerhafte wird morgen vor unserer Familie und unseren Freunden besiegelt.

Und wenn morgen die Standesbeamten diesen Text von Khalil Gibran vorlesen wird, sagt mein Herz ganz laut JA.

Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst.
Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen;
Denn die Liebe genügt der Liebe.
Wenn Du liebst, sollst Du nicht sagen: “Gott ist in meinem Herzen”, sondern: “Ich bin in Gottes Herzen”.
Und glaub nicht, Du kannst den Lauf der Liebe lenken, denn die Liebe, wenn sie Dich für würdig hält, lenkt Deinen Lauf.
Liebe hat keinen andern Wunsch, als sich zu erfüllen.
Aber wenn Du liebst und Wünsche haben musst, sollst Du Dir dies wünschen:
Zu schmelzen und wie ein plätschernder Bach zu sein, der seine Melodie der Nacht singt.
Den Schmerz allzuvieler Zärtlichkeiten zu kennen.
Vom eigenen Verstehen der Liebe verwundet zu sein;
Um willig und freudig zu bluten.
Bei der Morgenröte mit beflügeltem Herzen zu erwachen und für einen weitern Tag des Liebens dankzusagen;
Zur Mittagszeit zu ruhen und über die Verzückung der Liebe nachzusinnen;
Am Abend mit Dankbarkeit heimzukehren;
Und dann einzuschlafen mit einem Gebt für den Geliebten im Herzen und einem Lobgesang auf den Lippen.

Oder wie der kleine Hase zum großen Hasen sagt (und wie es auch in unseren Trauringen steht):
Ich liebe dich von hier bis zum Mond und wieder zurück.

Ich liebe dich von hier bis zum Mond und wieder zurück

Ich Liebe Dich Von Hier Bis Zum Mond Und Wieder Zurück


Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 42 Followern an

Mein Twitter-Account

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an