Zeit der Dankbarkeit

Spring über deine eigene Paprika

Posted on: 23.01.2012

Paprika auf Brot

Gute Laune essen :-)

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wir fahren in der Regel auf dem selben Weg zur Arbeit, wir reden mit den gleichen Leuten, wir Essen immer das Selbe. Ganz selten wird diese Routine unterbrochen.  Manchmal schmerzhaft, manchmal jedoch ganz unerwartet positiv. Ich erzähle euch eine Geschichte:

Die Sache mit der Paprika

Solange ich denken kann, mochte ich keine Paprika. Gekocht, wenn es unbedingt sein muss. Roh schon gar nicht. Nun passierte mir folgendes:

Wir waren auf Betriebsausflug und kurz vor der Abreise kaufte ich mir beim Bäcker ein belegtes Brötchen. Wir bummelten in einer Gruppe von ca. 20 Personen durch Saarbrücken (Stadtführung) und machten mitten auf der Bahnhofstraße eine Pause. Voller Genuss wollte ich in mein Brötchen beißen, als mir eine PAPRIKA auf dem Käse auffiel.
Wahhhhhh.
Eine Paprika auf meinem Brötchen!
Was tun?

Wäre ich allein gewesen, hätte ich die Paprika ohne schlechtes Gewissen vom Brötchen geschubst und dieses dann verzehrt.
Aber so?
Wir standen im Kreis, d. h. mir gegenüber oder neben mir also 19 Personen. Der Chef persönlich war auch dabei.

Was hättet ihr getan?
Nun, ich sprang über meinen eigenen Schatten und biss in den sauren Apfel, äh, in die gelbe Paprika. Und siehe da: wieder Erwarten schmeckte das Käsebrötchen richtig gut. Leicht süßlich, knackig, lecker.

Das ganze war trotzdem schnell vergessen. Es dauerte dann noch ein halbes Jahr, bis ich dann erneut ein mit Paprika belegtes Brötchen probierte. Und – wow – es schmeckte ja schon wieder.  Seitdem gibt es bei uns zu Hause öfter mal Paprika und an manchen Tagen nehme ich mir sogar welche mit ins Büro, um mein Brot zu veredeln :-)

Über den Schatten springen

Nun frage ich dich: wo hältst du noch an Altem oder Vorgefasstem fest? Wo könntest du über deinen Schatten springen? Was ist deine persönliche Paprika?
Nie alleine ins Kino gehen?
Nichts Unbekanntes essen?
Immer den gleichen Weg fahren?
Stelle alles in Frage. Und dein Leben wird spannend :-)

About these ads

1 Response to "Spring über deine eigene Paprika"

Wie schön liebe Dankeschön – da kommt das, wann man glaubt nicht zu mögen – und “verführt ” einen im passenden Augenblick !!!
Und dann stellt man fest- ja, das ist ja wunderbar, schön dass ich das erleben und leben darf :)
Ich übe auch mich immer wieder – wenigstens ein mal in der Woche – auf etwas neues einzulassen.Oft mit Angst oder Herzklopfen verbunden.
Und dann sooooo befreiend, da der alte Zopf abgeschnitten wurde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 42 Followern an

Mein Twitter-Account

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an

%d Bloggern gefällt das: