Zeit der Dankbarkeit

Archive for Mai 2011

Im März erzählte ich Euch von einer Begegnung der besonderen Art. Diese war schon sehr berührend. Aber sie ist nichts gegen dass, was ich heute erlebte.

Ich bin in einem öffentlichen Park zusammen mit meiner Freundin zum Training. Hula Hoop Training an frischer Luft und im Sonnenschein. Macht viel Spaß, ist aber auch ganz schön anstrengend. Nach einer Stunde setzen wir uns zur Pause auf die Wiese. Rund um uns rum liegen die bunten Reifen. Um mich herum liegt auch einer, ich sitze sozusagen in seiner Mitte.

Hoops auf der Wiese

Hoops auf der Wiese

Der Park ist ein Touristenmagnet, so dass immer wieder große oder kleine Gruppen in einiger Entferung (auf den Wegen) an uns vorbeziehen. Wie wir so da sitzen, kommt eine weitere Gruppe mit Menschen. In dieser Gruppe trippelt ein kleines Mädchen. Ich schätze sie auf eineinhalb bis 2 Jahre. Sie löst sich aus der Gruppe und will zu uns, wird jedoch von ihrer Mutter daran gehindert. Ein paar Schritte weiter will sie wieder zu uns, und ihre Mutter lässt sie diesmal laufen.

Ganz in Ruhe kommt sie auf uns zu und ich überlege schon, welcher Reifen ihr wohl am besten gefällt. Welchen sie sich nehmen möchte. Da kommt sie auf mich zu, betritt den Kreis um mich herum und öffnet beide Arme, um mich von Herz zu Herz zu umarmen.

Ich bin völlig gerührt. Mit Tränen in den Augen drücke ich das kleine Mädchen an mich. Nein, eigentlich drückt SIE sich an MICH. Ich sage noch zu ihr “Ach, du bist ja eine Süße”. (Dabei sieht sie aus, als wenn sie gar kein Deutsch versteht). Nach der kurzen Umarmung, dreht sie sich rum und geht – ohne die funkelnden Reifen eines Blickes zu würdigen  – wieder zurück zu ihrer Mutter.

Diese lächelt mich an und ich halte – zurücklächelnd – die Hände an meine Brust, meine Ergriffenheit signalisierend. Die Kleine – an der Hand der Mutter – dreht sich noch einmal um und winkt mir zu. Dann ist sie hinter dem nächsten Baum verschwunden.

Ich sitze völlig geplättet auf der Wiese und weiß nicht, wie mir geschehen ist. Es ist, als ob eine uralte Seele mich aus der ganzen Menge herausgesucht und mir ihre Gnade erwiesen hat. Ich bin erfüllt und dankbar. Dankbar für diese wundervolle Begegnung.

Jedes Frühjahr ist es soweit: die Winterklamotten werden verpackt und weggeräumt, die Sommersachen in den Kleiderschrank gehängt. Der Staub des Winters weggewischt und farbige Blumen ins Haus geholt.

Machst du das auch?

Dann frage ich dich: Wann hast du es das letzte Mal mit deinem Geist gemacht?
Analog zum Winterkehraus schau doch mal:

Was passt dir nicht mehr? Was ist aus der Mode gekommen?

Welche Angewohnheiten, Denkweisen, Vorstellungen trägst du nur noch aus Gewohnheit mit dir rum, obwohl du inzwischen anders denkst?
Hinterfrage deine Vorstellungen und Ziele. Denke neu. Denke anders.

Was ist schmutzig, verdreckt? Was muss gewaschen werden?

Betrachte deine Umwelt mit anderen Augen. Wo hast du (schmutzige) Vorurteile? Wo kritisierst du in Gedanken andere Menschen?
Wische Staub in deinem Geist. Sieh dir die Menschen mit dem Herzen an. Und erkenne, wie sie vielleicht wirklich sind.

Was muss besonders aufbewahrt werden? (z. B. weil es empfindlich ist)

Welche schönen Erlebnisse hast du in der letzten Zeit gehabt? An was denkst du gerne zurück?
Führe sie dir vor Augen und bewahre sie gut im Geist auf. Es gibt immer Tage, wo man solche Erlebnisse gedanklich zum Aufmuntern hervorzaubern kann. Vielleicht willst du sie sogar schriftlich festhalten?

Hol dir Farbe ins Haus!

Was erfreut dein Herz? Wobei singt es? Was muntert dich auf?
Suche solche Gelegenheiten so oft du kannst. Das kann ein Spaziergang sein, ein schönes Musikstück, ein Plausch mit der Freundin, eine Kuschelstunde mit der Partnerin/ dem Partner.

Lass frische Luft ins Haus!

Wo kam schon lange kein frischer Wind mehr rein? Wo stockt es in deinem Leben?
Öffne dein Herz und deinen Geist für den neuen Wind, der weht.

Fällt dir noch etwas vergleichbares ein? Dann freue ich mich über einen Kommentar.


Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 44 Followern an

Mein Twitter-Account

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 44 Followern an